NewsPressemeldung

Mit hoher Markenbekanntheit zu mehr Kunden

Das Marketing hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Stützpfeiler in einem Unternehmen entwickelt. Während im letzten Jahrhundert der Absatzmarkt noch recht lokal oder national begrenzt war, hat sich dies mit fortschreitender Globalisierung stark geändert.

Internationale Firmen sind überall aktiv. Mit den vielen Online Plattformen kommt weitere Konkurrenz hinzu. Wie Produkte vom Hersteller zum Verbraucher gelangen ist eine Kunst für sich geworden.

Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass große Unternehmen ihre Geschäftsmodelle so gestalten, dass die Marketingfunktion im Mittelpunkt steht.

Worte wie Markenenthusiast, Markenfan oder auch Markencommunity tauchen immer wieder auf. Obwohl die Hauptfunktion des Marketings immer noch darin besteht, den Gewinn zu sichern, werden sehr geschickte Strategien entwickelt, die Kunden an eine Marke binden.

Kunden an eine Marke binden

Heutzutage bieten Unternehmen ihren Kunden verschiedene Vergünstigungen an, damit diese immer und immer wieder einkaufen. Treueprogramme sind eine beliebte Option.

Mit Apps, Coupons oder der Stammkundenkarte im Laden können Treuepunkte gesammelt werden. Wiederholte Käufe und Weiterempfehlungen lassen das Punktekonto ebenfalls ansteigen.

Diese Punkte werden dann verwendet, um bestimmte Belohnungen in Form von kostenlosen Produkten, Dienstleistungen oder Bargeld-Coupons zu erhalten.

Den Vermarktern stehen viele Strategien zur Verfügung.

Neukunden wird bei der ersten Bestellung ein besonderer Rabatt gewährt und auf Online Plattformen warten Bonusaktionen. Bei der Registrierung in einem Online Shop etwa bekommt man oft eine Vergünstigung auf die erste Bestellung.

In der Glücksspielbranche hat sich beispielsweise der Online Casino Willkommensbonus flächendeckend durchgesetzt, der sich speziell an Neukunden richtet und zumeist erste Einsätze großzügig aufstockt. Wie Statista in Umfragen belegen kann, haben 68 % der Deutschen positive Erfahrungen mit Treuprogrammen und Bonusaktionen gemacht.

Kein Wunder, dass Sofortboni als Instrument eingesetzt werden, um die Kaufhäufigkeit zu erhöhen. Dies steigert gleichzeitig die Markenbekanntheit und kann eine tiefere Kundenbeziehung bewirken.

Marketing-Strategien

Marketing Strategie, Businessleben Magazin

Die Erforschung der Gedanken der Kunden und der Faktoren, die ihre Entscheidungen vor und nach dem Kauf beeinflussen, hat sich im  „Servicezeitalter“ zu einer eigenen Branche entwickelt.

Das bedeutet, dass Unternehmen ihren Kunden nicht nur qualitativ hochwertige Produkte anbieten, sondern auch in die Pflege der Kundenbeziehung investieren, um zukünftige Verkäufe zu sichern.

Diese Denkweise zielt darauf ab, eine stabile Beziehung zwischen einer Marke und einem Kunden aufzubauen. Auf diese Weise wird der Kunde die Marke wahrscheinlich an andere weiterempfehlen und agiert als “Markenbotschafter”.

In letzter Zeit haben immer mehr Unternehmen begonnen, ihre Outbound-Strategien auf Inbound-Strategien umzustellen. Der Grund dafür ist, dass Inbound in der Regel bessere Konversionen erzielt und die Ergebnisse leichter zu verfolgen sind.

Outbound-Marketing ist jede Strategie, bei der ein Unternehmen den Kontakt zu einem Interessenten herstellt. Beim Inbound-Marketing kommt der Kunde zum Unternehmen, z.B. durch eine Online-Suche.

In diesem Szenario sucht der Kunde nach etwas und nimmt den ersten Kontakt mit dem Unternehmen auf, indem er dessen Webseite besucht.

Es geht um den Kunden

In der Vergangenheit haben Unternehmen auf aggressive Verkaufstaktiken wie den Verkauf von Tür-zu-Tür (D2D) zurückgegriffen, um ihren Umsatz zu steigern.

Der Schwerpunkt lag darauf, möglichst viele neue Kunden zum Kauf ihrer Produkte zu bewegen, ohne großes Interesse an einer langjährigen Marken-Kunden-Beziehung zu haben. Die steigende Konkurrenz hat bei vielen Unternehmen zum Umdenken geführt.

Sie konzentrieren sich verstärkt auf den Verbraucher. Mit dem Einsatz von Boni, Treueprogrammen und Rabatten sollen Kaufanreize geschaffen und gleichzeitig die Markenbekanntheit gesteigert werden – eine Win-Win-Situation für Verbraucher und Marke.

 

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Next Article:

0 %